emanuel grants erben

26.02.2008: kommunalpolitiker von eigenem wahlplakat erschlagen

oh gott...schon wieder ein albtraum...heute nacht träumte ich
von folgender nachrichtensendung:

'kommunalPolitiker von eigenem wahlplakat erschlagen.

Wegen des starken windes am gestrigen dienstag
Wurde der beliebte kommunalpolitiker georg - genannt
'schorsch' Heimerdinger von seinem eigenen
wahlplakat erschlagen. Er kandidierte für die liste
'fundamentalistischföderalistischefreiheitspartei' (fff)
Und war dort vertreter des konservativkatholischen flügels.
Ebensolche flügel bekam dann beim gestrigen orkan auch sein
Eigenes und eigenhändig aufgehängtes plakat mit dem passenden
Slogan - 'fff - damit ihre stimme ein gewichtiges wörtchen mitzureden hat'.
Das gesamtgewicht von 200 gramm des plakats erschlug den bei seinen nachbarn Und schrebergartenfreunden sehr beliebten politiker was am wind, Der e = mc2 formel sowie am nichtvorhandenen kopfschutz des politikers lag.
aber wer trägt schon einen helm wenn er nachts betrunken unter einem
laternenmast liegt?
jetzt zum wetter....um genauzusein zum besten wetterbericht
im schlechtwetterland....also liebe hörer..der sturm lässt nicht nach
vermeiden sie deshalb ausgedehnte zechtouren zu fuss und setzen
sie zum schlafen auf dem gehsteig unbedingt einen helm auf, wie sie vielleicht gehört haben wurde gestern der beliebte..... '