emanuel grants erben

03.12.2009: obama verteidigt friedensnobelpreis am hindukusch

jetzt wird's langsam unübersichtlich in afghanistan.
kaum hat deutschland einen neuen vereidigungsminister verteidigt,
bzw. andersrum, fängt obama an ein neues fass aufzumachen in
der form dass er mehr us-soldaten hinschicken wird und das selbe
auch von seinen verbündeten (uns) einfordert.
der karl theodor der steht bei uns im fussballtor, ob er
ein guter verteidiger ist wird sich zeigen....denn deutschland
verteidigt ja bekanntlich seine freiheit am hindukusch
und obama...seinen friedensnobelpreis wahrscheinlich...warum das
alles?
eine antwort darauf könnte ein blick auf die biographie
des in einer toll verlaufenen wahl erst kürzlich äusserst
überzeugend gewählten präsidenten hamid karzai liefern...
..er fungierte als berater eines us ölkonzerns (unocal) und
interessanterweise ist folgendes grossprojekt in planung: eine gas/ölpipeline die das kaspische meer mit dem persischen golf
verbindet....und die soll, wen wundert's und es geht
ja auch gar nicht anders,
durch afghansistan laufen diese pipeline...dort wo wir zufällig
gerade unsere freiheit, bzw. friedensnobelpreise verteidigen...