emanuel grants erben

06.01.2009: ein mann, ein motto, eine vision...

so kurz nach dem jahreswechsel frage ich mich manchmal:
bin ich jetzt auch schon in den wechseljahren oder
verwechsle ich da nur etwas?
das einzige was dann noch hilft sind vorsätze...am
besten welche die sich reimen...dann ist man mit sich
im reimen und das ist wichtig...für mich jedenfalls...

also hier meine kandidaten fürs neue jahr:

1.) ...eine trotzige vorsatzvariante:

ich lass mir graue haare wachsen
rasier weder gesicht noch achseln,
bin jetzt ja eh zu alt zum schnackseln...

2.)...könnte so eine art motto sein:

ist die finanzblase erst entleert
lebt sichs gänzlich unbeschwert

3....idee zu einer vision:

ich glaub ich werde konvertit
und lauf mal bei den andern mit

so wie dereinst der wendelin
den zog es zur birne hin

doch locken mich weder birnen und dirnen
oder gar ansammlungen von spatzenhirnen

was geb ich jetzt bloss in mein navi ein
ich glaub ich gründ' meinen eignen verein

in diesem unsinne....ein gutes neues....