emanuel grants erben

07.12.2008: kung fu vampire

nachdem mir gestern der nikolaus einen harten punsch versetzte
sank ich auf mein sofa darnierder und schaute mir
obligatorischerweise noch den bundesligaspieltag im
zdf an....soweit so gut. dann kam ich auf die aberwitzige idee
noch etwas zu zappen und geriet so auf -ich meine es war pro 7-
an einen unfassbaren film.
einem amerkikanischer touristen in thailand wird seine
freundin entführt.
als er dann einen der entführer stellt und gerade
anfängt sich auf kung fu basis mit ihm zu beschäftigen
verwandelt dieser sich in einen vampir der ihn - das ist
dann wiederum logisch - beissen will, flugs aber von
hinten geköpft wird von einem shaolin-ninja-irgendwas...
...ich war verwirrt und musste zur tv empfängnisverhütung
schreiten, das einverständnis der katholischen kirche
setzte ich in dem fall voraus...als ich heute morgen
aufwachte musste ich aber wieder an diese eigenartige
genre-vermischung denken...kung-fu vampire, warum also
nicht auch 'godzilla in reizwäsche' oder 'die rache
der geigenden aliens' mit andre rieuoü ,oder wie man den
schreibt, in seiner grössten rolle...
irgendwo in der weltkulturzentale des planeten im fernen
amerika wird sich doch trotz finanzblasenentzündung
jemand finden der dafür einige hände voller dollar
auf den tisch legt...im deutschen privatfernsehen
gibts immer irgendwo ein kuscheliges sendeplätzchen....
....wobei 'zombies in lederhosen' gibts ja
in der ard getarnt als -musikantenstadl-...